Logo

Bekanntmachung über die öffentliche Auslegung der Entwürfe zur Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes „Industriegebiet mit Donauhafen Straubing-Sand“ Deckblätter Nr. 7 und 8

23.02.2017

A)        Die Verbandsversammlung des Zweckverbandes Hafen Straubing-Sand hat am 7. Juli 2015 die Aufstellung des Deckblattes Nr. 7 und am 20. Oktober 2016 die Aufstellung des Deckblattes Nr. 8 zur Änderung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes „Industriegebiet mit Hafen Straubing-Sand“ beschlossen.

Beim Deckblatt Nr. 7 soll eine Fläche mit ökologisch besonders hohem Entwicklungspotential und einer Größe von ca. 8.900 m² aus der Bebauung genommen werden. In diesem Zuge soll die derzeitige Grünfläche und die waldartige Randbepflanzung zwischen den Einfahrten Hafen-West und Hafen-Ost als Gewerbefläche umgewidmet werden. 

Beim Deckblatt Nr. 8 sollen die im Bebauungsplan vorgesehenen und noch nicht realisierten drei Stichstraßen herausgenommen werden. Dafür werden die beiden Stichstraßen, die zum geplanten KV-Terminal führen in den Plan übernommen. Die im Bebauungsplan festgesetzte Grundflächenzahl von 0,7 soll entfallen und die zulässige Traufhöhe soll von 12 m auf 14 m angepasst werden. Weiterhin soll der flächenmäßigen Schallleistungspegels (derzeit 60/45) auf 60/52 angehoben werden.

Die dementsprechenden Entwürfe für die Deckblätter Nr. 7 und 8 wurden ausgearbeitet. Die Deckblätter wurden der Verbandsversammlung am 20. Oktober 2016 detailliert vorgestellt und erläutert. 

Von der Verwaltung des Zweckverbandes Hafen Straubing-Sand wurde für die Aufstellung des Bebauungs- und Grünordnungsplanes das Bauleitverfahren gemäß § 3 Abs. 1 BauGB und § 4 Abs. 1 BauGB in der Zeit von 25. November 2016 bis einschließlich 23. Dezember 2016 durchgeführt. 

Die Verbandsversammlung hat am 9. Februar 2017 beschlossen, für das Bauleitplanverfahren die öffentliche Auslegung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB und § 4 Abs. 2 BauGB durchzuführen.

 

B)         Ort und Dauer der öffentlichen Auslegung

Die Entwürfe der Deckblätter Nrn. 7 und 8 zum Bebauungs- und Grünordnungsplan „Industriegebiet mit Hafen Straubing-Sand“ können, mit Begründung mit Umweltbericht, das schalltechnische Gutachten der LGA Immissions- und Arbeitsschutz GmbH zu den jeweiligen Deckblättern Nr. 7 und 8 und die wesentlich vorliegenden umweltbezogenen Stellungnahmen der Fachstellen, in der Zeit vom 3. März 2017 bis einschließlich 4. April 2017 eingesehen werden. 

Ort:  Zweckverband Hafen Straubing-Sand, Europaring 4,
        94315 Straubing, 3. OG, Zi.Nr. 301
 

Zeit:  Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr – 12:00 Uhr und
         von 13:00 - 16:00 Uhr,
         Freitag von 8:00 Uhr -  12:00 Uhr
 

Während dieser Frist besteht Gelegenheit, mündlich und schriftlich Bedenken und Anregungen zur Planung vorzubringen. Im Bedarfsfall können unter der Tel.Nr. 09421 785-150 auch andere Termine vereinbart werden. 

Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können und ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) zur Einleitung einer Normenkontrolle unzulässig ist, wenn die den Antrag stellende Person hierin nur Einwendungen geltend macht, die sie im Rahmen der öffentlichen Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht hat, aber hätte geltend machen können. 

Straubing, den 20.02.2017

Zweckverband Hafen Straubing-Sand

  

Josef Laumer
Landrat
und Verbandsvorsitzender

Samstag, 21.10.2017
URL:1352